8 Siege und nur 2 Niederlagen am Wochenende

U10 offen - BC 70 Soest 3 59:39
Auch ihr zweites Spiel konnten die U10 der Kaiserau Baskets erfolgreich gestalten. Vor zahlreichen Zuschauern startete das Team viel Schwung in das Spiel und ging schnell 24:2 in Führung. Die Gäste aus Soest, die ausschließlich aus Jungjahrgängen bestand, kamen im zweiten Achtel besser ins Spiel. Leider waren die Baskets im Abschluss zu hektisch und wählten die falsche Option, aber alle Kinder zeigten über die gesamte Zeit vollen Einsatz und so war die Freude über den 2. Sieg beim Abpfiff groß. Am Sonntag geht es 10:00 Uhr bei den HammStars weiter. 
es spielten: M. Swade, S. Brauckmann, L. Drüke, K. Bakalic, V. Ziebuhr, S. Hoffmann, J. Menzel, L. Lackmann, F. Vogel
U12 offen - Schwerter TS 88:11
Nur auf 6 Spieler konnte der Trainer am Samstag beim ersten Heimspiel zurückgreifen, aber diese sechs warfen alles in die Waagschale um auch im Heimspiel erfolgreich zu sein. Gegen, die mit vielen Anfänger:innen angetretenen Gäste, zogen die Baskets schnell auf 12:3 davon. Im zweiten Achtel konnte man den Vorsprung auf 24:3 ausbauen. Immer konnte man schon im Vorfeld den Ball gewinnen und erfolgreich abschließen. Trotz des kleinen Kaders hielten die Baskets das Tempo bis zum Schluss und konnten so den zweiten Sieg im zweiten Spiel einfahren. Beim nächsten Spiel am 19. November sollte sich der Kader auch wieder aufgefüllt haben.     
es spielten: J. Elmenhorst, L. Drüke, Ö. Ilik, G. Horn, S. Quellenberg, L. Zogalla
U14-1 offen - FC Schalke 04 101:51 (34:9,18:10,19:22,30:10)
Auch im zweiten Spiel konnte die U14-1 einen Hunderter feiern. Diesmal war Leeven Bromisch im Anschluss an zwei vergebenen Freiwürfen zum 101:51 erfolgreich. Gegen die Gäste aus Gelsenkirchen verteidigten die Baskets von Beginn an aggressiv gegen den Spielaufbau. So gewann man viele Bälle und nutzte diese zu vielen Punkten aus dem Fastbreak aus. So stand es nach 7 Minuten 29:2 für das Heimteam und das Spiel war praktisch entschieden. Schalke kam zwar im Laufe des Spieles besser mit der intensiven Verteidigung zurecht, konnte den Vorsprung zu keiner Zeit verkürzen.   
es spielten: L. Patryjas, T. Yildirim, J. Ortmann, K. Ludwiczak, R. Swade, J. Loesaus, M. Göcer, L. Bromisch
U16 männlich - Baskets Lüdenscheid 67:57 (22:14,13:14,14:13,18:16)
Nach einem guten ersten Viertel verspielten die Baskets den Vorsprung im 2. Viertel aufgrund ihrer Freiwurf- und Abschlussschwäche. Bis auf 30:28 konnte die Gäste aus Lüdenscheid verkürzen, ehe die Baskets noch einen 5:0 Lauf zum Viertelende hinlegten. Auch im 3. Viertel setzte sich die Freiwurfschwäche und so konnte Lüdenscheid bis aus 39:38 verkürzen, ehe die Baskets sich weider auf 9 Punkte absetzen konnten. Mitte des 4. Viertels zogen die Gastgeber dann entscheidend auf 67:48 davon und Lüdenscheid konnte in den letzten Minuten nur Ergebniskosmetik betreiben.
es spielten: F. Donndorf, N. Kubiak, E. Yildiz, L. Bromisch, R. Grüning, C. Jacoby, J. Diedrich, L. Kaupa, J. Diedrich, M. Tank, M. Rahmel, F. Miosga
1. Herren - SVD 49 Dortmund II 77:85 (11:25,20:24,10:23,36:13)
Drei Viertel zum vergessen kosten den 1. Herren den Sieg im 2. Heimspiel.
es spielten: F. Stöwe, C. Block, F. Bromisch, M. Bromisch, J. Deumi Simo, L. Diedrich, T. Bresser, E. Vogel, T. Zeitz, J. Simeunovic, M. Knauß, T. Otto
Herner TC - U16 weiblich  34:88 (9:19;7:24;8:20;8:21)
Samstagnachmittag ging es für die Baskets Girls nach Herne zum Herner TC. Nach einem furiosen Sieg gegen BBG Herford wollte man auch in Herne an die gute Leistung anknüpfen.
Leider startete das Team um das Trainerduo Mantei völlig von der Rolle. Die Nervosität nahm sichtlich zu, da man bis zur 8 Spielminute hinten lag, immer wieder Alleingänge, dazu unnötige Fouls in der Verteidigung und einfache Ballverluste durch Fehlpässe im Angriff. Nach einer Auszeit, die das Wachrütteln des Team bewirkt, kamen die Baskets Girls wieder ins Spiel, und man konnte mit einem + 10 Punkte Puffer ins 2. Viertel starten. Im 2. Viertel wurde dann die Dominanz der Baskets Girl sichtlich, aber leider auch die inkonsequenten Linien der Schiedsrichter und trotzdem es ging mit einem guten Ergebnis in die Halbzeit 43:16. Nach der Halbzeit starten wir mit einem 10 Punkte Lauf dank der gut aufgelegten Melani Hessel und Noemi Kompalla. Auch Finja Sprenger kam nach langem Verletzungspech gut in ihr erstes Spiel für die Kaiserau Baskets und steuerte 6 Punkte zu einem dann doch deutlichen Sieg.Am kommenden Samstag spielen wir vor heimischem Publikum gegen das ungeschlagene Team aus Soest und darauf die Woche geht es nach Bielefeld.
Es spielten: R. Sommer, F. Sprenger, N. Kompalla, D. Basauer, M. Vogel, M. Hessel, K. Bettermann, M. Cornielje, S. Achnitz, L. Krügler, A.Vogel
TV Salzkotten - U18 männlich 80:70
Ersatzgeschwächt konnte das Team von Bilal Mohandis das Auswärtsspiel bis zum Schluss offen gestalten, mal mit 10 in Führung geben, aber auch wieder 10 Punkte Rückstand ausgleichen, mussten sich am Ende doch knapp geschlagen geben.
LippeBaskets Werne IV - 3. Herren 40:102
Nach der Niederlage am grünen Tisch sind die 3. Herren der Kaiserau Baskets wieder schnell in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Am Samstag empfängt man den ungeschlagenen Spitzenreiter Holzpfosten Schwerte 2. Bei einem Sieg hätte man wieder alle Möglichkeiten im Kampf um die Meisterschaft in der Hand. 
Lippebaskets Werne III - 2. Herren 59:64
Im 3. Spiel gab es für die Kaiserauer Reserve den ersten Sieg.  
Soest Falcons - U14-2 offen 24:61